Close

Bindung

Bindung ist für Kinder essentiell! Diese beginnt aber nicht erst nach der Geburt deines Kindes mit dem sogenannten Bonding, sondern schon während der Schwangerschaft. Genauso wie das Baby im Bauch wächst, so knüpft sich auch das zarte Band zwischen seinen Eltern – die Bindung. Wenn euer Kind geboren ist, wächst diese Bindung weiterhin und ist für das emotional und sozial gesunde Aufwachsen eures Kindes wesentlich!

 

Im Aware Parenting geht es viel um diese Bindung zwischen Eltern und Kindern und um deren Wichtigkeit. Es geht darum, wie sich eine sichere Bindung in den ersten Lebensjahren deines Kindes verfestigt. Es geht auch darum, was einen Bindungs-Abbruch oder eine Bindungs-Störung verursachen kann und wie es durch natürliche Heilungsmechanismen wieder zu einer verlässlichen und vor allem sicheren Bindung kommen kann.

 

Natürliche Heilungsmechanismen sind vor allem die starken Gefühle bei Kinder wie das Weinen und Wüten, mit denen sie sich spontan von Stress befreien und sich auch der sicheren Bindung zu uns Eltern vergewissern. Kinder überprüfen quasi, ob wir auch ihr starken Gefühle „aushalten“ und für sie da sein können, wenn es ihnen nicht gut geht. Es ist ähnlich wie in einer Freundschaft unter uns Erwachsenen: Ist der Freund auch da, wenn es mir nicht gut geht? Kann ich mich meiner Freundin zumuten oder anvertrauen, auch wenn ich weine? In ganz ähnlicher Weise sind Tränen und Wutanfälle unserer Kinder ein Vertrauensbeweis an uns Eltern: „Hei Mama und Papa, seid ihr auch sicher da, wenn es mir nicht gut geht? Hält das unsere Bindung aus?“

 

Eine weitere natürliche Entspannung und Stressentlastung sind Lachen und Spielen. Beides entspannt uns Großen genauso gut wie unsere Kinder. Vor allem im freien, kreativen Spiel der Kinder und ebenso im gemeinsamen Spielen mit ihnen (Attachment Play) kann sich Bindung vertiefen und sicherer werden. Wenn sie unterbrochen ist oder gestört wurde, kann sich die Eltern-Kind-Bindung vor allem durch Spielen und Lachen wieder stabilisieren.